Skip to main content

Minibackofen mit Hochplatten

Auf dieser Seite haben wir für Sie eine Übersicht sämtlicher Minibackofen mit Kochplatten erstellt. Diese Modelle eigenen sich besonders für die Personen, die keine eigene vollwertige Küche haben. Gleichzeitig aber auch für die, die auf der Suche nach Campingbedarf sind oder ihre Büroküche erweitern wollen. Der große Vorteil von Minibackofen mit Hochplatten ist, dass man damit nicht nur backen sondern zugleich auf den Hochplatten kochen kann. Dies spart Platz und ist bequem. Diese Allrounder Minibacköfen kosten meist ein wenig mehr, allerdings bekommt man für günstiges Geld sehr gute Minibackofen mit Hochplatten. Im folgenden haben wir Ihnen eine Übersicht erstellt:


SEVERIN 2043 Minibackofen Test

174,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsDerzeit nicht Verfügbar

Vor allem Studenten, Single-Haushalte und WGs finden immer mehr Gefallen an dem Minibackofen mit Hochplatten. Hier gelingen goldbraune Frühstücksbrötchen, ein leckerer Toast oder eine warme Mahlzeit. Bei einem Mini Backofen mit Herdplatten gelingt Ihnen eine große Bandbreite von leckeren Gerichten. Der große Vorteil an Tischbackofen mit Kochplatten ist, dass er wie ein vollwertiger normaler Ofen agiert. Lediglich die Größe macht den Unterschied. Der einzige nennenswerte Unterschied ist, dass dieser nur zwei statt vier Kochplatten hat. Kurz gesagt ein Miniofen mit Herdplatten kann:

  • Kochen
  • Backen
  • Braten
  • Grillen
  • Schmoren
  • Toasten

Das alles kann der kleine Backofen mit Herdplatten. Dabei hält sich der Energieverbrauch in Grenzen und solch ein Minibackofen mit Hochplatten ist deutlich stromsparender als sein „großer Bruder“.

Auf was muss bei der Anschaffung eines Minibackofen mit Hochplatten geachtet werden?

Denken Sie daran, dass ein Mini Backofen mit Herdplatten meist größer ist als ein Minibackofen ohne Herdplatten. Um eine gewisse Energiesparfunktion zu erhalten, sollte man auf die Größe der Pfannen und Töpfe achten. Um Strom zu sparen, sollten diese so groß sein wie die Kochplatten auf dem Minibackofen. Bei den meisten Mini Backofen mit Herdplatten ist ein Timer integriert. Auch hier gibt es Unterschiede zwischen den Modellen. So schalten sich manche Minibacköfen nach Ablauf des Timers von selbst aus. Manche aber geben nur ein Hinweiseton von sich, laufen aber weiter. Deswegen muss man speziell bei letzterem, in der Nähe des Gerätes bleiben. Für ein optimales Back- und Kocherlebnis empfehlen wird, den Miniofen mit Herdplatten kurz vorzuheizen. So gelingen die meisten Speisen, da Sie Erfahrungswerte sammeln können und nicht nur auf Sichtprüfung backen oder kochen müssen.

Was ist der ideale Standort für einen Minibackofen mit Hochplatten?

Des wichtigste Kriterium ist, dass der Miniofen mit Herdplatten auf einer ebenen, rutschfesten und stabilen Unterlage steht. Die Rückseite des Gerätes sollte immer zur Wand ausgerichtet sein, sodass keine erhöhte Verbrennungsgefahr besteht. Ein Miniofen mit Kochplatten erzeugt oft eine gewisse Hitze nach hinten und hier ist größte Vorsicht geboten. Vor allem wenn man Kinder oder Haustiere hat. Ein idealer Standort sollte außerdem genügend Platz in alle Richtungen haben und nicht in Schränken stehen. So ein kleiner Backofen mit Herdplatten erzeugt einiges an Wärme. Somit kann die entstandene Wärme abgeleitet werden. Als Richtwert kann man sagen, dass man ca. 10 cm zur Wand einhalten sollte. Nach oben sollte einiges mehr an Platz vorhanden sein, da Wärme bekanntlich nach oben steigt und sich sonst sammeln würde in engen Räumen. Wir z.B. des öfteren Wasser für Tee oder ähnliches zubereitet, dann würde zudem der entstehende Wasserdampf, Holz auf dauer aufweichen.

Welche Speisen können mit einem Minibackofen mit Hochplatten zubereitet werden?

Der erste Gedanke bei den meisten ist, dass nur kleine Snacks zubereitet werden können oder Mini-Pizzen. Der Minibackofen agiert aber wie ein großer Backofen und viele Modelle haben ein großes Garraumvolumen. Es können Speisen wie Kuchen, Pizzen, Gratin, Gemüsepfanne, Gegrilltes und Bratenfleisch zubereiten werden. Nur der Phantasie sind Grenzen gesetzt. Einige Tischbackofen mit Kochplatten haben ein großen Innenraum sodass auf zwei Einschubebenen gebacken werden kann. Somit kann auch mal aufgekocht werden, wenn mehr Besucher anwesend sind. Die Mehrheit der Minibacköfen haben ein Backblech und ein Rost im Lieferumfang. Oft ist auch ein Drehspieß enthalten, sodass auch ein leckeres Hänchen gebraten werden kann.

Wie reinigt man am besten einen Minibackofen mit Kochplatten?

Bevor man solch einen Minibackofen mit Hochplatten reinigt, sollte man schon bei der Anschaffung prüfen, ob der Innenraum des Backofens eine Antihaftbeschichtung hat. Des erleichtert das Reinigen ungemein. Der Erste Schritt bei der Reinigung ist es, denn Netzstecker zu ziehen. Sollte das Geräte noch heiß sein, dann bitte erst abwartet bis das Gerät abgekühlt ist. Für die Reinigung raten wir von harten Bürsten und scharfkantigen Reinigungswerkzeug ab, da der Minibackofen sonst bereits nach der ersten Reinigung verkratzt sein wird und aussieht als wäre er schon 10 Jahre im Betrieb. In der Regel reicht es aufgrund der Antihaftbeschichtung aus, mit warmen Wasser und Spülmittel abzuwischen. Um ein hartnäckiges Antrocknen von Speiseresten zu vermeiden, sollten Speisereste nach Möglichkeit sofort entfernt werden. Bei der Kochplatte mit Backofen sollte man zudem sicherstelle, dass nichts nach hinten überkocht. Die Rückseite hat meist keine Antihaftbeschichtung.

Ist eine gleichzeitige Nutzung von Kochplatte und Backofen möglich?

In der Regel ja. Bei allen uns bekannten Minibackofen mit Hochplatten können die Kochplatten einzeln oder getrennt vom Backofen genutzt werden. Hier gibt es keine Unterschiede zu einem herkömmlichen großen Backofen.

Sollten Sie spezielle Minibacköfen suchen, dann finden Sie hier z.B. Minibackofen mit Umluft oder Minibackofen mit Drehspieß.